RKV Denkendorf



20.06.2022

Deutsche Hallenradsportmeisterschaften der Schüler

Große Erfolge in Bergheim (Köln)


Am Sonntag den 12.06. fanden die Deutschen Hallenradsport Meisterschaften der Schülerinnen und Schüler (U15) in Bergheim bei Köln statt.

 

Für alle Sportlerinnen und Sportler des RKV Denkendorfs war es der erste Start bei einer Deutschen Meisterschaft.

 

Den Auftakt der Starts machte der 6er Kunstrad der offenen Klasse mit Hannah Staudinger, Lilli Knödler, Monic Maier, Ronja Spieth sowie Taya und Colin Camdzic. Leider stürzten bereits zu Beginn der Kür mehrere Sportlerinnen. Danach konnten die 6 jungen SportlerInnen dennoch eine souveräne Kür zeigen. Zunächst etwas enttäuscht von der, im Vergleich zu den bisherigen Wettkämpfen geringen Punktzahl, konnten sie dennoch das Team des "Seriensiegers" der vergangenen Jahre aus Aach am Bodensee hinter sich lassen. Am Ende war die Enttäuschung über den erreichten Platz 5 nicht zu groß, durfte man doch an der Siegerehrung der besten 6 Teams teilnehmen.

 

Die Medaillen machten wie erwartet erfahrenere Team unter sich aus, es gewann Schwanewede (Niedersachsen) vor Lemgo (NRW) und Oppershofen (Hessen).

 

Am Samstagabend konnte sich der RKV Denkendorf dann innerhalb weniger Minuten über 2 Medaillen freuen. Nena Lichy und ihre Partnerin Cora Blaich vom RSV Wendlingen trainieren erst seit letztem Herbst gemeinsam im 2er Kunstrad. Bei der Deutschen Meisterschaft erreichten die beiden 12-Jährigen mit einer Leistung nahe an ihrer Bestleistung Platz 3, hinter den favorisierten Paaren vom Liemer RC (NRW).

 

Während auf der Wettkampffläche 1 die 2er Schülerinnen den Deutschen Meister kürten, ermittelten parallel auf Wettkampffläche 2 die 4er Kunstrad Mannschaften der offenen Klasse Deutschlands Beste. Auch hier wollte ein Team des RKV Denkendorf um die Medaillen mitmischen. Colin Camdzic, Monic Maier, Ronja Spieth und Hannah Staudinger zeigten eine Kür ohne nennenswerte Fehler. Sie erzielten eine neue persönlicher Bestleistung von 62,67 Punkten, nur knapp hinter dem Team des RSV Steinhöring bei München (64,94). Wie bereits das Denkendorfer 4er-Junioren Team bei der Junioren DM im Mai konnten somit erneut ein 4er Team die Silbermedaille nach Denkendorf bringen.

Toller Erfolg für die Nachwuchs-Kunstrad-Sportler des RKV Denkendorfs um Trainerin Petra Geyer mit ihrem Co-Trainer Mike Lauterbach.

 

Die größte Überraschung aus Denkendorfer Sicht gab es am Sonntag vom 4er Einrad Team mit Melina Brandenburg, Nele Boseck, Finja Jaiser, Ronja Spieth. Mit der geringsten Ausgangspunktzahl gestartet konnten sie fast alle anderen Teams hinter sich lassen. Ihre erreichten 72,59 Punkte konnten nur knapp von den Teams aus Aach (Baden) und dem Team des Ausrichters (RV Oberaussem) überboten werden. Somit die nächste Bronzemedaille für den RKV Denkendorf und die beiden Trainerinnen Laura Baumann und Janina Jaiser.